Toogle Left

Kunst & Engagement

Musikalisch-literarische Inszenierungen

 Foto: Begleitheft Hörbuch Wie ein Augenzwinkern der Zeit„Der außergewöhnliche Gleichklang von Text, Vortrag und Musik gleicht minimalistischen Wort-Kammerspielen, insistierend in Szene gesetzt“.
(Heinz Neidel, Mitbegründer des Instituts für moderne Kunst / Nürnberg).

"The extraordinary harmony of text, lecture and music resembles minimalist word-chamber plays, insistently staged".
(Heinz Neidel, co-founder of the Institute of Modern Art / Nuremberg).

 
Eva Batt und Christiane Schwarze (Foto: Sascha Löhr)

Seit dem Jahr 2000 arbeiten Christiane Schwarze und Eva Batt interdisziplinär zusammen und erschaffen spartenübergreifende Gesamt-Kunstwerke.

(Keine Reproduktionen von Texten/Musikstücken anderer Künstler, stets eigene Werke.)

Eva Batts Vertonungen von Christiane Schwarzes Literatur sind Übertragungen von konkreten Aussagen und/oder unausgesprochenen Intentionen zwischen den Zeilen. –

Umgekehrt transformiert Christiane Schwarze Kompositionen von Eva Batt in Dichtkunst.

Gemeinsam schlagen sie eine Brücke zwischen künstlerischem Anspruch und gesellschaftlichem Engagement.

 

Eva Batt und Christiane Schwarze (Foto: Jacek Brun)Since the year 2000, Christiane Schwarze and Eva Batt have been working together on an interdisciplinary level to create crossover artwork.
(No reproductions of texts/music of other artists, always own works.)

Eva Batts settings by Christiane Schwarzes literature are transmissions of concrete statements and/or unspoken intentions between the lines. –

Conversely, Christiane Schwarze transforms compositions by Eva Batt into poetry. Together, they build a bridge between artistic aspiration and social commitment.

 

„Christiane Schwarze und Eva Batt waren das absolute Highlight des Abends. Ihre kongeniale Übereinstimmung in Rhythmik, Musik und Sprache, ihre überraschenden wie intensiven „saitlich“-sprachlichen Klangbilder, die durch die stimmliche Eindringlichkeit der einen wie durch die grandiosen Flügel- und Percussion-Einlagen der anderen phasenweise ein Ausmaß an Dichte erfuhren, die wohl jeder und jedem im Raum unter die Haut gegangen und in die Knochen gefahren ist.“

(Holger Evang-Lorenz, Träger des Bad Godesberger Literaturpreises)

 

 “Christiane Schwarze and Eva Batt were the absolute highlight of the evening. The congenial way that their rhythm, music, and language matched, the surprisingly intense "chordal-linguistic" sound images they created were given such a density through the vocal urgency of the one and the gorgeous piano and percussion playing of the other that got under the skin and even down to the bone of most likely everyone present.”

(Holger Evang-Lorenz, Winner of the Bad Godesberg Literature Prize)