Toogle Left

 

Dannenröder Forst


Im Silberlicht des Mondes
schimmern Holunderdolden.
Hinter ihrem Duft
bewahren Jahrhunderte
Erinnerung in Eichenholz.
Ring für Ring legen Bäume
Zeugnis ab:
von Dürren, Krieg und
Menschen, die Trost suchten,
manchmal auch die Liebe.
Ein Reh atmet Stille
in diesem Mai,
der den Herbst vorausweint.
Noch schweigen die Vögel.

Kettensägen heulen auf,
schreien Stämme oder die
Menschen in den Kronen?
Eine Frau wird heruntergezerrt,
zu Boden geworfen, abgeführt.
Das Land legt Zeugnis ab:
Trotz Dürre ist Krieg zu führen,
gegen Bäume, die im Weg stehen.
Profit hat Priorität.
Politiker reden von Liebe zum Wald,
wollen ihn retten. – Andernorts. Später.
Solche Vertröstungen
fressen Vögel längst nicht mehr,
besetzen Baumaschinen und singen.

© Christiane Schwarze

 

  • Christiane Schwarzes Gedicht Dannenröder Forst wird in Kürze in der Anthologie "Umbrüche" erscheinen.
    Lyrik und Kurzgeschichten
    Roloff Verlag / Waldbröl
    ISBN 978-3-944758-30-5

  • In Hessen (Vogelsbergkreis bei Homberg/Ohm) wurden Teile des wertvollen artenreichen Dannenröder Forstes gerodet. Der Bau des geplanten A49-Lückenschlusses führt zudem durch ein Trinkwasserschutzgebiet, das 500.000 Menschen mit Trinkwasser versorgt. 
    Unter Mitwirkung eines GRÜNEN Verkehrsministers wird somit ein teilweise über 250 Jahre alter gesunder Mischwald für den Autobahnbau geopfert obwohl gerade in Hessen im Zuge des Klimawandels ansonsten der Zustand der Wälder so schlecht ist, dass selbst der Hessische Ministerpräsident (CDU) die Bürger dazu aufgerufen hat mitzuhelfen, durch Spenden bzw. Pflanzaktionen die hessischen Wälder wieder aufzuforsten!

  • Weitere aktuelle Informationen zum geplanten A49-Ausbau auf der Seite des Aktionsbündnisses "Stopp-A49-Verkehrswende-Jetzt":
    https://www.stopp-a49-verkehrswende-jetzt.de/die-a49/fakten-und-hintergr%C3%BCnde/